2
HafenCity 2 – ‚Zentrale HafenCity‘

… das ‚Herz der HafenCity‘ schlägt am Magdeburger Hafen!

Mit der HafenCity erweitert sich die Hamburger Innenstadt bis an die Elbe. Beidseits des Magdeburger Hafenbeckens soll das künftige Zentrum der HafenCity entstehen: auf westlicher Seite mit dem kommerziellen Überseequartier und auf östlicher Seite mit dem als ‚Wissensquartier‘ geplantem Elbtorquartier. Unsere HafenCity2-Tour beginnt auf dem Dar-es-Salaam-Platz am Kopf des Magdeburger Hafens – und somit auf der Grenze zwischen HafenCity und Speicherstadt!

Prägnant öffnet sich das Elbtorquartier mit den (roten) ‚Elbarkaden’ zum Wasser des Magdeburger Hafens – geplant als Pendant zu den historischen (weißen) ‚Alsterarkaden’ an der Kleinen Alster in der Innenstadt. Wie bei seinem baulichen Vorbild ist auch in den 170 m langen Elbarkaden ‚geschütztes Flanieren‘ möglich. Viele kulturelle und wissenschaftliche Einrichtungen wie die HafenCityUniversität, der Designxport, das Maritime Museum und das Ökumenische Forum geben dem Quartier sein Gesicht – von weitem schon sichtbar: die Greenpeace-Zentrale mit drei Windrädern auf dem Dach.

Auf dem 500 m langen Überseeboulevard durchstreifen wir das ‚kommerzielle’ Überseequartier – vom schon fertig gestellten, nördlichen Bereich bis zu den Großbaustellen im Süden. Großformatige Gebäudekomplexe, die an die innerstädtischen Kontorhäuser wie das Chilehaus erinnern, säumen dabei unseren Weg.

Der Shanghaiallee in nördlicher Richtung folgend, erreichen wir das kleinste der HafenCity-Quartiere: den Brooktorkai/Ericus. Dieser bildet das zentrale Entree der Hafencity aus östlicher Sicht vom Hauptbahnhof kommend – bestimmt durch das eindrucksvolle Gebäudeensemble des ‚Spiegelgebäudes‘ und des Ericus-Contors.
Wir beenden unseren Rundgang an der Promenande auf der Ericusspitze, der einzig verbliebenen, sichtbaren Bastionsspitze der Hamburger Wallanlagen – mit einem herrlichen, weiten Blick auf den Oberhafen und die Deichtorhallen.

Buchungsanfrage | zurück zu Tour 1 | weiter zu Tour 3